• Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Radstrecke
  • Reisetermine
  • Wichtige Hinweise
  • Druckversion
  • Rezensionen

Die Florenz-Rom Radreise – individuell

Florenz, die „Hauptstadt der Renaissance“, vereint auf wenigen hundert Metern die weltweit höchste Dichte berühmter Kunstwerke und Kulturdenkmäler. Rom, die „ewige“ Stadt, lockt mit antiken Tempeln, barocker Kirchenpracht, verträumten Plätzen und italienischer Lebensart. Sie bilden den Start- und Endpunkt unserer abwechslungsreichen Radreise durch die mittelalterlich geprägten Regionen Toskana, Umbrien und Latium.

Ihre Radstrecke führt Sie vom beschaulichen Arezzo durch Felder und Olivenhaine bis nach Passignano, einem ehemaligen Fischerdorf am Ufer des Lago di Trasimeno. Weiter geht es ins turbulente Perugia: Die moderne Universitätsstadt präsentiert sich mit ihrer etruskischen Stadtbefestigung und den treppenartigen Altstadtgassen in historischem Gewand. In Assisi, dessen rote Bauten prächtig vor der Kulisse des Monte Subasio liegen, wandeln Sie auf den Spuren des Heiligen Franziskus. Durch das Valle Umbra erreichen Sie das mittelalterliche Spoleto mit seinen steilen, schmalen Gässchen. Das reizvolle Narni thront in malerischer Lage auf einem Felssporn oberhalb des Flusses Nera. Eine schöne Radstrecke führt Sie schließlich durch die (Ausläufer der) Sabiner Berge, bevor Sie in den Zug nach Rom steigen.

 

Highlights

Italien pur erleben

  • in der „Hauptstadt der Renaissance“: Florenz
  • in der „ewigen Stadt“: Rom
  • in der „etruskischen Stadt“: Perugia
  • in der „Stadt des Heiligen Franziskus“: Assisi
  • in den mittelalterlichen Dörfchen
  • auf den Landschaftsetappen durch die Toskana, Umbrien und Latium

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise Florenz
Informationsgespräch und Radausgabe. Die Hauptstadt der Toskana lädt zu einem Spaziergang ein.

2. Tag | Radstrecke 60 km + Bahnfahrt | Florenz – Passignano sul Trasimeno
In der Früh Fahrt mit der Bahn bis nach Arezzo. Besichtigung der wunderbaren Kirchen und Paläste dieser Antiquitäten- und Goldstadt. Mit dem Rad auf herrlichen Wegen durch die breite Ebene der Val di Chiana, ständig begleitet von Hügel- und Bergsilhouetten der südlichen Toskana. An Cortona vorbei bis an den Trasimeno See, dem Schlachtfeld Hannibals gegen die Römer. Ausblick auf den Trasimener See. Nächtigung in Passignano.

3. Tag | 35 km | Passignano sil Trasimeno – Perugia
Direkt am See entlang nach Torricella, durch weite Felder, sanfte Hügellandschaften und idyllische Orte nach Perugia. Schlendern Sie durch eine der schönsten Einkaufsstraßen Italiens zum Dom S. Lorenzo, Palazzo dei Priori, dem Arco Etrusco… Lassen Sie sich von der Hauptstadt Umbriens in ihren Bann ziehen!

4. Tag | 30 km | Perugia – Assisi
Über den Tiber sind es nur wenige Radkilometer bis in die Geburtsstadt des hl. Franziskus nach Assisi. Bevor Sie jedoch diese mystische Stadt erklimmen, machen Sie einen Abstecher zu einer der schönsten Wallfahrtskirchen Umbriens: S. M. degli Angeli! In Assisi werden Sie u. a. in die farbige Welt der mittelalterlichen Fresken von Giotto eintauchen.

5. Tag | 55 km | Asissi – Spoleto
Am Fuße des gewaltigen Monte Subasio in die noch zur Gänze erhaltene mittelalterliche Stadt Spello. Durch das Valle Umbra gelangen wir bis nach Spoleto. Städte wie Montefalco, Trevi und Campello ragen von den umliegenden Hügeln. Von dem über 80 m hohen Aquädukt genießen Sie Schwindelerregende Ausblicke in die Tessino-Schlucht, den Monte Luco und die Rocca Albornoz (päpstliche Burg).

6. Tag | 45 km | Spoleto – Narni
Eingebettet zwischen den Bergen, begleitet von einer wunderbaren Landschaft, geht’s nach Terni und weiter nach Narni. Eine Belohnung fällig? Terni ist bekannt für seine hervorragenden Konditoreien und die kreativste Küche der Region! Narni mit seinen mittelalterlichen Gassen versetzt in längst vergangene Zeiten zurück.

7. Tag | 60 km + Bahnfahrt | Narni – Rom
Mitten im grünen Herzen Umbriens geht es vorbei an mächtigen Bergwelten nach Calvi, dem letzten größeren Städtchen dieser Region. Noch sollten die Ruhe und Abgeschiedenheit der Sabiner Berge genossen werden, bevor Sie mit dem Zug in die pulsierende Großstadt Rom eintauchen.

8. Tag | Abreise
Nach dem Frühstück endet die Florenz-Rom-Radreise.

Diese Radreise gehört zu den anspruchsvolleren in unserem Programm. Die Radstrecken führen überwiegend auf kleinen, verkehrsarmen Nebenstraßen und Wirtschaftswegen durch flaches und hügeliges Gelände. Am 6. und 7. Radtag sind mehrere Steigungen zu bewältigen. Bitte beachten Sie: Die Strecken der individuellen Radreise sind anspruchsvoller, besonders am 3., 6. und 7. Tag.

 

Radstrecke

Tag 1

Anreise Florenz

Tag 2

60 km + Bahnfahrt - Passignano

Tag 3

35 km - Perugia

Tag 4

30 km - Assisi

Tag 5

55 km - Spoleto

Tag 6

45 km - Narni

Tag 7

60 km + Bahnfahrt - Rom

Tag 8

Abreise

  • Preisklasse
    Start
    Ende
    Gruppengröße
    Preis
     
  • Preisklasse Anreise jeden Sa 04 April - 08 Mai und 26 Sept - 10 Okt
    Start
    Ende
    1Personen - keine Obergrenze
     

    Erwachsene ( 1 Personen - keine Obergrenze ) 929,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Florenz Rom Reise individuell light
    € 189.00 / Person
    Leihrad mit Satteltasche Florenz Rom Reise individuell light
    € 85.00 / Person
    Einzelzimmer Florenz Rom Reise individuell light
    € 299.00 / Person
  • Preisklasse Anreise jeden Sa 09 Mai - 04 Juli und 29 Aug - 25 Sept
    Start
    Ende
    1Personen - keine Obergrenze
     

    Erwachsene ( 1 Personen - keine Obergrenze ) 959,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Florenz Rom Reise individuell light
    € 189.00 / Person
    Leihrad mit Satteltasche Florenz Rom Reise individuell light
    € 85.00 / Person
    Einzelzimmer Florenz Rom Reise individuell light
    € 299.00 / Person

Leistungen individuell light

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück in 3- und 4-Sterne-Hotels (abweichend von den ausgeschriebenen)
  • Zugfahrt Florenz-Arezzo inkl. Rad
  • Zugfahrt Poggio Mirteto-Rom exkl. Rad
  • Karten- und Infomaterial
  • Gepäckbeförderung
  • GPS-Daten verfügbar

 

Wenn Sie Florenz und Rom ausführlich besichtigen möchten, empfehlen wir Ihnen Zusatzübernachtungen.

Bitte beachten Sie, dass die Individualreise in Reiseverlauf und Hotels von der geführten Radreise abweicht.

 

Radwandern ist eine Reiseform, die von Ihnen mehr an körperlicher Mitwirkung aber auch an Improvisationsgabe (z. B. bei Regenschauer, Fahrrad-Panne) und Flexibilität verlangt als eine herkömmliche Pauschalreise. Sie sollten Ihr Fahrrad so gut beherrschen, dass Sie sich auf den Verkehr konzentrieren können und sich auch auf Naturwegen oder bei Nässe noch sicher fühlen. Sie selbst müssen entscheiden, ob Ihre Gesundheit den Anforderungen einer solchen Radtour gewachsen ist. Im Zweifelsfall konsultieren Sie Ihren Arzt. Grundsätzlich sind unsere Radstrecken für Freizeitradler aller Altersstufen mit guter Gesundheit und einer Spur Sportsgeist problemlos zu bewältigen. Scheuen Sie sich nicht, eine Erholungspause einzulegen um zu neuen Kräften zu kommen.

Infoblatt Florenz Rom RadreiseInfoblatt zur Florenz Rom Radreise

Noch keine Rezensionen

Schreibe jetzt die erste Rezension zu “Die Florenz-Rom Radreise – individuell”