• Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Radstrecke
  • Reisetermine
  • Wichtige Hinweise
  • Druckversion
  • Rezensionen

Die Provence Kultur Radreise – geführt

Provence für alle Sinne

Augen auf und tief einatmen. Die Provence wird Ihre Sinne reichlich belohnen. Auf der geführten Provence Kultur Radreise erleben Sie beeindruckende Naturlandschaften, weltbekannte Bauwerke, ausgezeichnete Weine und leckeres Essen. Sie genießen die Atmosphäre und das Licht einer besonderen Landschaft. Diese inspirierte bereits berühmte Maler wie van Gogh und Cezanne. Schriftsteller wie Mistral und Pagnol verfassten hier ihre Werke.

Radetappen durch wunderbare Landschaften

Die Etappen unserer Klassischen Radreise Provence Kultur führen Sie durch die Weinberge der Cotes du Rhone. Sie radeln auf kleinen Wegen durch die Obstwiesen des Rhonetals und Garriguelandschaft, die nach Kräutern duftet. Vom malerischen St. Remy aus geht es mit Ihren Fahrrädern in das Felsmassiv der Alpilles zur Ruinenstadt Les Baux. Auf Ihrer Radtour durch die weite Sumpflandschaft der Camargue können Sie weiße Pferde und schwarze Stiere beobachten. Wenn Sie Glück haben, entdecken Sie auch Flamingos.

Reizvolle Städte mit Baudenkmälern aus römischer Zeit

Start- und Endpunkt der Provence Kultur Radreise ist Orange, das „Tor zur Provence“. Auf Ihrem Stadtrundgang können Sie die römischen Bauwerke in der netten Altstadt entdecken. Der Triumphbogen und das Theater gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Zwei Nächte verbringen Sie in Arles. Auf Ihrem Stadtrundgang erleben Sie die glanzvolle Vergangenheit dieser bezaubernden Stadt. Stationen sind das antike Amphitheater und der romanische Kreuzgang des Klosters St. Trophime. Das charmante Nimes war zu Zeiten von Kaiser Augustus eine bedeutende Stadt an der Via Domitia. Auf dem Stadtrundgang können Sie den römischen Tempel und die antike Arena bewundern. Später erreichen Sie mit Ihren Fahrrädern eines der berühmtesten Aquädukte aus römischer Zeit: den Pont du Gard.

In der Papststadt Avignon und in der Herzogsstadt Uzès

Durch den bekannten Weinort Châteauneuf-du-Pape radeln Sie nach Avignon. Die Kunst und Kultur des Mittelalters begegnen Ihnen in der Papststadt. Schon von weitem sind die trutzige Stadtmauer und der prächtige Papstpalast zu sehen. Ihr Stadtrundgang führt Sie durch die reizvollen Sträßchen der lebendigen Studentenstadt. Etwas abseits der Touristenrouten liegt das beschauliche Uzes. Die Altstadt mit dem herzoglichen Schloss und den malerischen Gassen und Plätzen lädt zum Bummeln ein.

Besondere 4-Sterne-Hotels und kulinarische Erlebnisse

Auf der geführten Provence Kultur Radreise schlafen Sie in zentral gelegenen 4-Sterne-Hotels. Einige Häuser bieten ein historisches Ambiente. Genießen Sie dies im Hotel Arene in Orange, im Grand Hotel Nord Pinus in Arles und im Hotel Entraigues in Uzes. In Avignon und Nimes übernachten Sie mit modernem Komfort am Rand der Altstadt.
Nicht nur charmante Cafés unter Platanen laden zum Aperitif ein. Auch kulinarisch gibt es einiges zu entdecken. Von Fischgerichten über Lammbraten, würzige Käse und raffinierte Desserts kosten Sie, was die provencalische Küche zu bieten hat. Abends speisen Sie in ausgewählten, landestypischen Restaurants. Und mittags zaubern Ihnen Ihre Reiseleiter ein Picknick an einem schönen Platz. Freuen Sie sich auf das Forellenpicknick am letzten Fahrradtag.

Sie haben die Wahl

Auf der Provence Kultur Radreise haben Sie die Wahl bei den Fahrrädern, ob Sie mit dem Tourenrad oder mit dem E-Bike fahren möchten. Unsere Klassische Radreise Provence können Sie als geführte Radreise oder als individuelle Radreise buchen.

 

Highlights

Höhepunkte der Provence

1. Tag | Anreise Orange
Individuelle Anreise zum Starthotel.
a) Flug nach Lyon oder Marseille. Per Zug nach Orange.
b) Bahn: Ab Paris TGV-Schnellzugverbindungen nach Orange.
c) PKW: Sichere Abstellmöglichkeit am Starthotel (kostenpflichtig).
Um 18 Uhr begrüßt Sie unsere Reiseleitung im stilvoll modernisierten Hotel Arène Külm im Herzen von Orange. Nach dem Stadtrundgang gehen Sie zum Abendessen in ein Restaurant.

2. Tag | Radstrecke 50 km | OrangeChâteauneuf-du-PapeAvignon
Ihre erste Etappe führt Sie in den berühmten Weinort Châteauneuf-du-Pape. Auf Radwegen und über kleine Sträßchen fahren Sie durch die Rhôneebene mit ihren Wein- und Obstgärten bis in die Papststadt Avignon. Heute beherbergt Sie das komfortable Grand Hotel nahe der alten Stadtmauer. Sie unternehmen einen Stadtrundgang und essen in einem Restaurant.

3. Tag | 56 km | Avignon – St. Rémy – Arles
Zunächst radeln Sie in das reizvolle St. Rémy de Provence. Hier verbrachte van Gogh seine letzten Lebensjahre. Durch das sagenumwobene „Höllental“ geht es hoch in die Felslandschaft der Alpilles nach Les Baux. Durch Oliven- und Weinberge gelangen Sie nach Arles: Sie logieren zwei Nächte im noblen Grand Hotel Nord Pinus mitten in der Altstadt. Der Abend steht zur freien Verfügung.

4. Tag | 44 km | Rundtour Camargue
Heute rollen Ihre Räder in die Camargue: Sie erleben die einzigartige Naturlandschaft des Rhônedeltas mit ihren Seen, Kanälen, Salzsteppen, Pferden und Stieren. Auf kleinen Sträßchen kommen Sie zurück nach Arles. Nach dem Stadtrundgang gehen Sie in ein Restaurant.

5. Tag | 45 km | Arles – Nimes
Nach einigen Radkilometern stoßen Sie auf die Rhône, an der sich zwei Städte direkt gegenüberliegen: Tarascon mit Schloss und Altstadt und Beaucaire mit seinem schönen Hafen.Schließlich erreichen Sie die alte Römerstadt Nimes. Sie übernachten direkt an den antiken Sehenswürdigkeiten im Hotel Novotel Centre. Sie unternehmen einen Stadtrundgang und essen in einem Restaurant.

6. Tag | 45 km | Nimes – Pont du Gard – Uzès
Ihre Radstrecke führt durch die Weinberge der Costières de Nimes zum Pont du Gard. Nach der Besichtigung des römischen Aquädukts kommen Sie in das turbulente Marktstädtchen Uzès: Nahe des Herzogspalastes liegt das Hotel Entraigues, das Sie in seinen historischen Mauern inmitten der reizvollen Altstadt beherbergt. Der Abend steht zur freien Verfügung.

7. Tag | 55 km | Uzès – Orange
Morgens betören Sie die duftenden Kräuter der hügeligen Garrigue, bevor die Landschaft mit den Obstgärten und Weinfeldern des Rhônetals wieder sanfter wird. Nach der Überquerung des Flusses gelangen Sie über Caderousse wieder zurück nach Orange zu Ihrem stilvollen Hotel Arène Külm (außer 1. Termin). Ihr Abschlussessen genießen Sie in einem Restaurant.

8. Tag | Abreise
Nach dem Frühstück endet die Provence-Kultur-Radreise.

Klassifizierung der Radstrecke xx von xxxx

Mit normaler Radfahrer-Kondition sind die Strecken gut zu schaffen. Sanfte Anstiege oder der eine oder andere Hügel sind für Sie kein Problem.
Erfahren Sie mehr über die Klassifizierung der Radstrecken.

Die Radetappen sind überwiegend flach und verlaufen auf kleinen, verkehrsarmen Sträßchen und asphaltierten Wirtschaftswegen. In den Alpilles um Les Baux (3. Tag) und in der Garriguelandschaft rund um Uzès (6./7. Tag) lassen sich einige kurze Anstiege nicht vermeiden.

 

Radstrecke

Tag 1

Anreise Orange

Tag 2

50 km - Châteauneuf-du-Pape / Avignon

Tag 3

56 km - St. Rémy / Arles

Tag 4

44 km - Rundtour Camargue

Tag 5

45 km - Nimes

Tag 6

45 km - Pont du Gard / Uzès

Tag 7

55 km - Orange

Tag 8 Abreise

Your Plan

Preisklasse Start Ende Gruppengröße Personen Preis
  • Ausgebucht!
    Samstag
    16. Mai 2020
    8 Tage
    Samstag
    23. Mai 2020
    1 - 18 Personen
  • Ausgebucht!
    Samstag
    23. Mai 2020
    8 Tage
    Samstag
    30. Mai 2020
    1 - 18 Personen
  • Ausgebucht!
    Samstag
    6. Juni 2020
    8 Tage
    Samstag
    13. Juni 2020
    1 - 18 Personen
  • Ausgebucht!
    Samstag
    13. Juni 2020
    8 Tage
    Samstag
    20. Juni 2020
    1 - 18 Personen
  • Ausgebucht!
    Samstag
    22. August 2020
    8 Tage
    Samstag
    29. August 2020
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.590,00 /Person

    - +
  • Saison 1
    Samstag
    29. August 2020
    8 Tage
    Samstag
    5. September 2020
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.590,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Provence Kultur Reise geführt
    € 100.00 / Person
    Einzelzimmer Provence Kultur Reise geführt
    € 490.00 / Person
  • Ausgebucht!
    Samstag
    12. September 2020
    8 Tage
    Samstag
    19. September 2020
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.590,00 /Person

    - +
  • Ausgebucht!
    Samstag
    19. September 2020
    8 Tage
    Samstag
    26. September 2020
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.590,00 /Person

    - +
  • Ausgebucht!
    Samstag
    26. September 2020
    8 Tage
    Samstag
    3. Oktober 2020
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.590,00 /Person

    - +
  • light (2021)
    Samstag
    15. Mai 2021
    8 Tage
    Samstag
    22. Mai 2021
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.390,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Provence Kultur Reise geführt (2021)
    € 120.00 / Person
    Einzelzimmer light Provence Kultur Reise geführt (2021)
    € 320.00 / Person
  • Saison 1 (2021)
    Samstag
    22. Mai 2021
    8 Tage
    Samstag
    29. Mai 2021
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.650,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Provence Kultur Reise geführt (2021)
    € 120.00 / Person
    Einzelzimmer Provence Kultur Reise geführt
    € 490.00 / Person
  • light (2021)
    Samstag
    5. Juni 2021
    8 Tage
    Samstag
    12. Juni 2021
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.390,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Provence Kultur Reise geführt (2021)
    € 120.00 / Person
    Einzelzimmer light Provence Kultur Reise geführt (2021)
    € 320.00 / Person
  • Saison 1 (2021)
    Samstag
    12. Juni 2021
    8 Tage
    Samstag
    19. Juni 2021
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.650,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Provence Kultur Reise geführt (2021)
    € 120.00 / Person
    Einzelzimmer Provence Kultur Reise geführt
    € 490.00 / Person
  • light (2021)
    Samstag
    21. August 2021
    8 Tage
    Samstag
    28. August 2021
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.390,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Provence Kultur Reise geführt (2021)
    € 120.00 / Person
    Einzelzimmer light Provence Kultur Reise geführt (2021)
    € 320.00 / Person
  • Saison 1 (2021)
    Samstag
    28. August 2021
    8 Tage
    Samstag
    4. September 2021
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.650,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Provence Kultur Reise geführt (2021)
    € 120.00 / Person
    Einzelzimmer Provence Kultur Reise geführt
    € 490.00 / Person
  • Saison 1 (2021)
    Samstag
    11. September 2021
    8 Tage
    Samstag
    18. September 2021
    1 - 18 Personen
     
    Übrige Plätze18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 1.650,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Provence Kultur Reise geführt (2021)
    € 120.00 / Person
    Einzelzimmer Provence Kultur Reise geführt
    € 490.00 / Person

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück in 4-Sterne-Hotels
  • 5 Abendmenüs
  • alle Eintrittsgelder und Führungen laut Programm
  • Weinprobe
  • Reiseleitung
  • Leihrad mit Satteltasche
  • Begleitbus mit Fahrradhänger
  • Gepäckbeförderung
  • City Tax

Leistungen Light

Wie geführt – abweichend: 3 x 4-Sterne, 4 x 3-Sterne-Hotels (abweichend von den ausgeschriebenen)

 

Fluginfos

Flüge nach Marseille gibt es z. B. mit Lufthansa, EasyJet, Eurowings, Germania und RyanAir ab Berlin, Düsseldorf, Köln, Hamburg und München. Je nach Termin und Buchungszeitpunkt variieren die Preise (hin und zurück ca. zw. 100,- € und 300,- € p. P.). Sie können den Flug gerne über WEINRADEL buchen (Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10%, höchstens 30,- € pro Vorgang).

Radwandern ist eine Reiseform, die von Ihnen mehr an körperlicher Mitwirkung aber auch an Improvisationsgabe (z. B. bei Regenschauer, Fahrrad-Panne) und Flexibilität verlangt als eine herkömmliche Pauschalreise. Sie sollten Ihr Fahrrad so gut beherrschen, dass Sie sich auf den Verkehr konzentrieren können und sich auch auf Naturwegen oder bei Nässe noch sicher fühlen. Sie selbst müssen entscheiden, ob Ihre Gesundheit den Anforderungen einer solchen Radtour gewachsen ist. Im Zweifelsfall konsultieren Sie Ihren Arzt. Grundsätzlich sind unsere Radstrecken für Freizeitradler aller Altersstufen mit guter Gesundheit und einer Spur Sportsgeist problemlos zu bewältigen. Scheuen Sie sich nicht, eine Erholungspause einzulegen um zu neuen Kräften zu kommen.

Infoblatt Provence Kultur RadreiseInfoblatt zur Provence Kultur Radreise
  1. :

    Eine abwechslungsreiche und attraktive Tour sowohl für versierte als auch sportliche Radfahrer. Trotz der vergleichsweise großen Gruppe ist es Johannes gelungen, den verschiedenen Wünschen und Anregungen gerecht zu werden. Leider haben wir die Ruinenstadt Le Beau nicht gesehen, da diesem Nachmittag der andere Guide geführt hat und sich nicht auskannte. Insgesamt aber eine gute und empfehlenswerte Tour!

  2. :

    Die September – Provence – Reise war wieder sehr gut organisiert und entsprach voll unseren Erwartungen. Die Reiseführer – insbesondere Marc – waren hervorragend, aber ein bisschen überfordert. Unseres Erachtens sollte die Reiseplanung bei vielen Individualreisenden den Reiseleitern der geführten Reise nicht den zusätzlichen Gepäcktransfer und die Reparatur der „Platten“ der Individualisten zumuten.

  3. :

    Ein großes Lob an Mark, der seine Freude an der Reiseleitung mit uns teilte! Professionell war seine Gelassenheit trotz manchmal widriger Umstände, v. a. dann, wenn er und Co-Begleiter Jakob gleich mehrere Reifenwechsel (nur 1x in der eigenen Gruppe, mehrmals bei den Individualisten!) und Transfers für die Radler bewältigen mussten. Leider hatte unsere Gruppe dadurch nicht geplante Wartezeiten; glücklicherweise gab´s bei uns keine „Meckerer“ :-).
    Übrigens: Die Häufigkeit der „Platten“ fanden wir sehr ungewöhnlich. Sollten Sie als Veranstalter vielleicht bessere Reifenqualität in Erwägung ziehen?
    Nicht zumutbar war aus unserer Sicht nicht nur diese „Nebenbei- bzw. Notfallbetreuung“, sondern auch, dass der Koffertransport (auch zu/von anderen Hotels als denen der geführten Gruppe) für die Individualisten durch unsere beiden Reiseleiter zu bewältigen war. Darüber verloren sie jedoch kein Wort, wir hörten keine Klagen, und ihre gute Laune schien nicht beeinträchtigt. Marks (und auch Jakobs!) ruhige, unaufgeregte Art führte zu angenehm stressfreien Urlaubstagen, und die Stimmung in der Gruppe war durchweg gut.
    Das Fahren in den Städten könnte besser organisiert sein: So wäre denkbar, dass die Gruppe Straßen gemeinsam überquert, wenn der Führer vorher auf die gesamte Gruppe wartet und sich notfalls wie ein Lotse auf die Straße stellt. Bei uns kam es jedoch zu brenzligen Verkehrssituationen, weil manch ein Teilnehmer die Straße noch schnell bei Rot überquerte, um den Anschluss nicht zu verlieren. Einmal wurden drei von uns in dichtem Berufsverkehr „abgehängt“, weil sie an einer roten Ampel stehen bleiben mussten. Die anderen hatten irgendwann die Straße überquert, ohne unser Fehlen zu bemerken, was für alle Beteiligten bis zur „Wiedervereinigung“ sehr unangenehm war.
    Highlight des Tages waren die Picknicks: lecker und abwechslungsreich! Was uns persönlich nicht gefiel war das Essen auf Isomatten auf dem Boden sitzend. Bei Radtouren anderer Veranstalter wurden Tische und Bänke aufgestellt, was auch der Geselligkeit dienlich war. Vielleicht auch das als Anregung für künftige Touren….
    Und noch ein Verbesserungsvorschlag: Wer mit dem Zug oder Flugzeug anreist, sollte durch Sie die Möglichkeit eines Transfers zum Hotel/zum Bahnhof/Flughafen buchen können. Die Informationen in den Reiseunterlagen waren eher spärlich.
    Zum Abschluss möchten wir nicht vergessen:
    Die Hotel- und Restaurantauswahl hat uns gut gefallen.
    Die Räder waren gut „in Schuss“.
    Das Programm nicht überlastet.

    • :

      Liebe Eheleute Dietrich,

      vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben Ihre Reise zu bewerten. Wir freuen uns, dass Ihnen die Radreise durch die Provence gefallen hat.

      Gerne möchten wir zu Ihren Kritikpunkten Stellung nehmen:

      Mit der Bereifung unserer Räder haben wir grundsätzlich sehr gute Erfahrungen gemacht. Die Anzahl der Platten hat in den letzten Jahren stark abgenommen und beschränkt sich auf ein bis zwei jährlich. In diesem speziellen Fall hing die Vielzahl der Reifenschäden mit am Boden liegenden, spitzen Hülsenfrüchten der am Wegesrand wachsenden Bäume zusammen. In Auf der nachfolgenden Tour hat die Reiseleitung diesen Teil der Radstrecke umfahren und somit das Problem behoben.

      Die Provence Radreise bieten wir geführt und individuell an. Da wir ein kleines Unternehmen sind, ist es für uns oft eine logistische und wirtschaftliche Herausforderung extra Mitarbeiter für die Betreuung der Individualgäste in allen Regionen während der gesamten Saison bereitzustellen. Findet parallel eine Gruppenreise statt, so betreuen unsere Reiseleiter sowohl die Gruppe, als auch die Individualgäste. Wir entschuldigen uns dafür, falls dies zu Verzögerungen im Tagesablauf geführt hat. Prinzipiell sollte die Gruppe Vorrang haben, aber manchmal lassen es sich Wartezeiten jedoch nicht zu 100% vermeiden, wenn Hilfestellung bei Pannen benötigt wird.

      Die Ein- und Ausfahrten, vor allem in belebten Städten, und zu belebten Zeiten sind zugegebenermaßen immer etwas knifflig. Vor allem bei großen Gruppen und zu Stoßzeiten kann es vorkommen, dass die Gruppe an einer Kreuzung getrennt wird. Um zu vermeiden, dass Gäste den Anschluss verlieren, stimmt der Reiseleiter „eine letzte Frau/einen letzten Mann“ mit den Teilnehmern ab. Diese/dieser bildet das Schlusslicht und kann den Reiseleiter anrufen, falls ein Teil der Gruppe zurückgeblieben sein sollte.
      Grundsätzlich nutzen wir für das Überqueren von Straßen Ampelschaltungen. Selbstverständlich sollten sich die Gäste auch daran halten. Das Einsetzen der Reiseleiter als „Lotsen“ halten wir daher für ein vermeidbares Risiko. Sollte die Gruppe mal eine Straße überqueren, wo es keine Ampel gibt, so liegt es einerseits in der Verantwortung des Reiseleiters diese darauf hinzuweisen und natürlich auf der anderen Straßenseite zu warten, andererseits natürlich in der Verantwortung der Gäste, zu schauen, ob sie die Straße sicher überqueren können.

      Unsere Picknickplätze werden grundsätzlich nach mehreren Gesichtspunkten ausgewählt:
      neben einer idyllischen Lage mit Schatten versuchen wir hierbei auch Sitzmöglichkeiten zu berücksichtigen. Leider ist dies nicht immer möglich. Aufgrund des limitierten Stauraums haben wir die Überlegungen, eine Biertischgarnitur mitzunehmen, wieder verworfen. Wir werden uns in Zukunft jedoch bemühen, ein verstärktes Augenmerk auf vorhandene Bänke und Tische zu legen.

      Hinsichtlich der Anreise ist es so, dass es in unseren Reiseunterlagen zwei Unterpunkte zu einer Anreise mit PKW und zu einer Anreise mit dem Zug gibt. Aufgrund der unterschiedlichen Ankunftszeiten an verschiedenen Bahnhöfen und Flughäfen wäre der logistische Aufwand eines WEINRADEL Transfers zu groß, da die Reiseleiter vor Ort zudem noch mit der Vorbereitung der Tour beschäftigt sind. Bei dieser Tour ist es demnach am sinnvollsten, sich eigenständig am Bahnhof/Flughafen um ein Taxi zu kümmern.

      Wir freuen uns, dass Ihnen die Hotel- und Restaurantauswahl gut gefallen und das Programm zugesagt hat.
      Gerne würden wir Sie auch in Zukunft wieder auf einer unserer Reisen begrüßen.

      Mit freundlichen Grüßen aus Aachen,
      Ihr Weinradel Team

Add a review