• Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Radstrecke
  • Reisetermine
  • Wichtige Hinweise
  • Druckversion
  • Rezensionen

Die Südafrika Radreise – geführt

Südafrika bietet eine auf der Welt wohl einzigartige, landschaftliche Vielfalt. Seine außergewöhnliche Flora und Fauna werden Sie begeistern. Zudem erfahren Sie Geschichten und Geschichte über Voortrekker, Buren, Xhosa und Zulu. Sie starten (ohne Räder) im weltberühmten Krüger Nationalpark und werden auf Ihrer Tierbeobachtungsfahrt hoffentlich einen Blick auf die berühmten „Big Five“ erhaschen. Die Panoramaroute durch die Drakensberge führt Sie zu den beeindruckenden Felsformationen des Blyde River Canyon und den Bourke’s Luck Potholes. Mit einem Inlandsflug gelangen Sie an den Indischen Ozean.

An der Garden Route steigen Sie auf die Räder. Ihre Etappen führen an schönen Stränden entlang und durch die Urwälder des Tsitsikamma National Parks und der Bloukransriver-Schlucht. Auf gemütlichen Wanderungen laufen Sie zur Mündung des tosenden Storms River und durch das Robberg Nature Reserve mit seiner Robbenkolonie. In der kargen Steppe der Kleinen Karoo besuchen Sie eine Straußenfarm. In Hermanus können Sie mit viel Glück Wale und Delfine sichten.

Ein Abstecher führt Sie in die berühmte Weingegend um Stellenbosch, bevor Sie in Kapstadt ankommen. Hier besuchen Sie einen Kindergarten im Township Khayelitsha und nehmen die Seilbahn auf den Tafelberg. Nachdem Sie die Pinguine am Boulder’s Beach begrüßt haben, erreichen Sie „das schönste Ende der Welt“: das Kap der guten Hoffnung.

 

Highlights

Unvergessene Erlebnisse garantieren

  • die ganztägige Safari im Krüger Nationalpark
  • die Radstrecken durch Urwälder und zu Stränden
  • die Wanderung zu den Hängebrücken am Storms River
  • Kapstadt mit dem Tafelberg
  • beste Hotels und charmante Lodges

Reiseverlauf

1. Tag | Abflug
Individuelle Fluganreise nach Johannesburg.

2. Tag | ohne Räder/Busstrecke 380 km | Ankunft Johannesburg – Krüger Park
Ankunft in Johannesburg. Transfer (ca. 5 Std.) in das Lowveld nach Hazyview am Rand des Krüger Nationalparks. Zwei Übernachtungen/Abendessen im Hotel Hippo Hollow Country Estate.

3. Tag | ohne Räder | Krüger Nationalpark
Safari durch den Krüger-Park: Tierbeobachtung aus offenen Landrovern, in der Hoffnung, auch die „Big Five“ zu entdecken!

4. Tag | ohne Räder/Inlandsflug/480 km | Krüger Park – Port Elisabeth
Auf der Panoramaroute durch die Drakensberge. Beeindruckender Blick in den Blyde River Canyon. Abends Flug von Johannesburg nach Port Elisabeth. ÜN/Abendessen: Paxton Hotel.

5. Tag | 36 km/140 km | Port Elisabeth – Tsitsikamma
Start mit den Rädern in Clarkson auf der Garden Route. Gemütliche Radetappe durch Weide- und Waldlandschaft zwischen Indischem Ozean und den Tsitsikammabergen. ÜN/Abendessen: Tsitsikamma Village Inn.

6. Tag | 38 km + kurze Wanderung/40 km | Tsitsikamma – Plettenberg Bay
Abfahrt in den Urwald des Tsitsikamma National Parks. Wanderung (1 Std.) zu den Hängebrücken über dem Storms River. Radstrecke durch den Urwald der Bloukransriver-Schlucht, nach einem Anstieg Abfahrt zum Sandstrand des Nature’s Valley. ÜN/Abendessen: The Dunes Hotel & Resort.

7. Tag | 22 km + Wanderung/60 km | Plettenberg Bay – Wilderness
Vormittags reizvolle Wanderung (2-3 Std.) durch das Robberg Nature Reserve. Später Radstrecke von Sedgefield auf (teilw. mäßig) befahrbarer Naturpiste durch den Lake District nach Wilderness. ÜN/Abendessen: Views Boutique Hotel am Meer.

8. Tag | 32 km/110 km | Wilderness – Oudtshoorn
Morgens Transfer in die Kleine Karoo. Besichtigung der Tropfsteinhöhlen Cango Caves. Mit dem Rad durch die Schoemansschlucht bis zu einer Straußenfarm. In Oudtshoorn ÜN/„Braai“ (südafrikanisches Barbecue) im Adleys House.

9. Tag | 36 km/90 km | Oudtshoorn – Swellendam
Mit dem Bus an den Swartbergen entlang durch die Kleine Karoo. Radtour durch die imposante Tradouwschlucht. Später in leichtem Auf und Ab ins historische Swellendam. ÜN/Abendessen: Schoone Oordt Country House (außer 3. Termin).

10. Tag | 35 km/160 km | Swellendam – Hermanus
Radetappe durch Obst- und Weinbau am Breede River. Mittagspause auf Weingut. Mit dem Bus nach Hermanus am Atlantik – im November evtl. Walbeobachtung möglich. ÜN/Abendessen: Misty Waves Boutique Hotel.

11. Tag | 30 km/90 km | Hermanus – Zevenwacht
Mit den Rädern auf einer kleinen, welligen Küstenstraße an der False Bay entlang bis zur Gordon’s Bay. Später nach Zevenwacht an der Stellenbosch Wine Route. ÜN/Abendessen: Zevenwacht Country Estate.

12. Tag | 32 km/55 km | Zevenwacht – Stellenbosch – Franschhoek
Radtour von Stellenbosch in das Naturschutzgebiet Jonkershoek. Nachmittags Besichtigung des historischen Weinorts. Transfer nach Franschhoek. ÜN/Abendessen: Protea Hotel Franschhoek.

13. Tag | ohne Räder + Wanderung/90 km | Franschhoek – Kapstadt
Transfer ins Mount Rochelle Nature Reserve zur Wanderung (2 Std.) mit Blick auf die Winelands. Per Bus nach Kapstadt: Besichtigung eines Kindergartens im Township Khayelitsha, dann zur Victoria and Albert Waterfront. Zwei ÜN im Hotel The Portswood, jeweils Abendessen in Restaurants.

14. Tag | 39 km/150 km | Zum Kap der guten Hoffnung
Besichtigung des Botanischen Gartens Kirstenbosch. Auf dem Weg zum Kap der guten Hoffnung Stopp an der Pinguinkolonie von Boulder’s Beach. Radtour durch den Table Mountain National Park bis zum Strand von Scarborough. Transfer an der spektakulären Küste bis Kapstadt.

15. Tag | ohne Räder/20 km| Kapstadt/Abreise
Morgens Stadtrundgang, später Seilbahnfahrt auf den Tafelberg. Transfer zum Flughafen. Individueller Rückflug.

16. Tag | Ankunft
Individuelle Ankunft.

Die Radstrecken führen meist über kleine, verkehrsarme Landstraßen und Wege durch flaches und durch hügeliges Gelände. Sie sind überwiegend asphaltiert, bis auf drei unbefestigte Streckenabschnitte (10/12/22 km) auf Feldwegen. Der Begleitbus ist immer in Ihrer Nähe.

 

Radstrecke

Tag 1

Abflug Individuelle Fluganreise nach Johannesburg.

Tag 2

Busstrecke 380 km - Krüger Park

Tag 3

Krüger Nationalpark

Tag 4

ohne Räder / Inlandsflug / 480 km - Port Elisabeth

Tag 5

36 km / 140 km - Tsitsikamma

Tag 6

38 km + kurze Wanderung / 40 km - Plettenberg Bay

Tag 7

22 km + Wanderung / 60 km - Wilderness

Tag 12

32 km / 55 km - Stellenbosch / Franschhoek

Tag 9

36 km / 90 km - Swellendam

Tag 10

35 km / 160 km - Hermanus

Tag 11

30 km / 90 km - Zevenwacht

Tag 13

Wanderung / 90 km - Kapstadt

Tag 14

39 km / 150 km - Zum Kap der guten Hoffnung

Tag 15

ohne Räder / 20 km - Kapstadt / Abreise

Tag 16

Ankunft

Preisklasse Start Ende Gruppengröße Personen Preis
  • Saison 1
    Samstag
    7. März 2020
    16 Tage
    Sonntag
    22. März 2020
    1 - 18 Personen
     
    Available Seats: 18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 3.940,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike (TREK MTB) Südafrika Reise geführt
    € 190.00 / Person
    Einzelzimmer Südafrika Reise geführt
    € 820.00 / Person
  • Saison 1
    Samstag
    31. Oktober 2020
    16 Tage
    Sonntag
    15. November 2020
    1 - 18 Personen
     
    Available Seats: 18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 3.940,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike (TREK MTB) Südafrika Reise geführt
    € 190.00 / Person
    Einzelzimmer Südafrika Reise geführt
    € 820.00 / Person
  • Saison 1
    Samstag
    14. November 2020
    16 Tage
    Sonntag
    29. November 2020
    1 - 18 Personen
     
    Available Seats: 18

    Erwachsene ( 1 - 18 Personen ) 3.940,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike (TREK MTB) Südafrika Reise geführt
    € 190.00 / Person
    Einzelzimmer Südafrika Reise geführt
    € 820.00 / Person

Leistungen

  • 13 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel (2 x 5-Sterne, 10 x 4-Sterne, 1 x 3-Sterne)
  • 13 Abendessen
  • Inlandsflug (Johannesburg – Port Elisabeth)
  • alle Eintrittsgelder und Führungen laut Programm
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Leihrad (21-Gang ohne Rücktritt)
  • Reisebus mit Fahrrad- und Gepäckbeförderung

 

Dreitägige Verlängerung Viktoriafälle/Botswana buchbar. Mehr Informationen auf unserer Website.

Die Flüge nach Johannesburg und ab Kapstadt sind nicht inklusive. Informationen über verschiedene Flugmöglichkeiten bei Ihrem Veranstalter.

 

Radwandern ist eine Reiseform, die von Ihnen mehr an körperlicher Mitwirkung aber auch an Improvisationsgabe (z. B. bei Regenschauer, Fahrrad-Panne) und Flexibilität verlangt als eine herkömmliche Pauschalreise. Sie sollten Ihr Fahrrad so gut beherrschen, dass Sie sich auf den Verkehr konzentrieren können und sich auch auf Naturwegen oder bei Nässe noch sicher fühlen. Sie selbst müssen entscheiden, ob Ihre Gesundheit den Anforderungen einer solchen Radtour gewachsen ist. Im Zweifelsfall konsultieren Sie Ihren Arzt. Grundsätzlich sind unsere Radstrecken für Freizeitradler aller Altersstufen mit guter Gesundheit und einer Spur Sportsgeist problemlos zu bewältigen. Scheuen Sie sich nicht, eine Erholungspause einzulegen um zu neuen Kräften zu kommen. Höchstteilnehmerzahl: 20 Personen.

Infoblatt Südafrika RadreiseInfoblatt zur Südafrika Radreise

Noch keine Rezensionen

Schreibe jetzt die erste Rezension zu “Die Südafrika Radreise – geführt”