• Beschreibung
  • Reiseverlauf
  • Radstrecke
  • Reisetermine
  • Wichtige Hinweise
  • Druckversion
  • Rezensionen

Die Weser Radreise – individuell

„Wo sich Fulda und Werra küssen …“, beginnen wir unsere Weser-Radreise. Erinnern Sie sich noch an Rapunzel, Schneewittchen oder die Geschichten vom Baron von Münchhausen? Dann begleiten Sie mit Ihren Rädern die Weser auf ihrer Reise durch das märchenhafte Weserbergland.
Vom einstigen Wohlstand der hier lebenden Bürger zeugen die Fachwerkjuwele von Hannoversch-Münden, Höxter, Hameln und Rinteln. Den Reichtum des Adels belegen die Schlösser Münchhausen und Bückeburg sowie das Hauptwerk der Weser-Renaissance, die Hämelschenburg. Dass auch die Kirche ihre Spuren hinterließ, zeigen die noch aus der Romanik stammenden Klöster Corvey und Bursfelde sowie die Stiftskirche in Fischbeck.
Für landschaftliche Höhepunkte sorgen die Wälder und leuchtenden Sandsteinklippen des Reinhardswaldes und des Sollings. Und nicht zu vergessen das 200 Meter tiefe Durchbruchstal der Porta Westfalica. Verbunden werden fast alle Ziele vom gut ausgebauten, meist abseits des Verkehrs verlaufenden Weserradweg.
Zur Übernachtung haben wir für Sie die schönsten Unterkünfte der Region ausgesucht: In der Trendelburg, im Schloss Münchhausen und im Waldkater wohnen Sie märchenhaft ruhig, in den anderen Orten ganz zentral und komfortabel. Gemeinsam ist allen Hotels, dass sie über eine ausgezeichnete Küche verfügen.

 

Highlights

Märchenhafte Erlebnisse durch

  • Schlösser und Burgen voller Geschichte(n)
  • Baudenkmäler von der Romanik bis zur Weser-Renaissance
  • unbeschwertes Radeln auf ausgezeichneten Radwegen
  • Cafés, Biergärten und Marktplätze, die zum Verweilen einladen
  • Hotels auf bestem Niveau

 

Reiseverlauf

1. Tag | Anreise Hannoversch-Münden
Individuelle Anreise nach Hann. Münden. Am späten Nachmittag erfolgen das Informationsgespräch und die Übergabe der Fahrräder (sofern gebucht). Eine erste Eingewöhnungstour mit dem Rad könnte bereits in die Altstadt von Hann. Münden führen. Ein Bummel durch den mittelalterlichen Stadtkern dieser Stadt mit ihren historischen Fachwerkbauten der Weserrenaissance ist sehr empfehlenswert. Eine Übernachtung in Hann. Münden.

2. Tag | 46 bis 55 km | Hann.-Münden – bad Karlshafen / Beverungen
Starten sollte Ihre Radtour am Weserstein. Also genau dort, wo Werra und Fulda sich „küssen“. Über Hemeln und vorbei an dem ehemaligen Benediktinerkloster Bursfelde führt die Etappe in das barocke Hugenottenstädtchen Bad Karlshafen. Das Zentrum von Bad Karlshafen bietet mit schmucken, renovierten Häusern im barocken Stil einen interessanten Gegensatz zur sonstigen Fachwerkidylle. Die Übernachtung erfolgt entweder in Bad Karlshafen oder Beverungen. Eine Übernachtung in Bad Karlshafen/Beverungen.

3. Tag | 37 bis 55 km | Bad Karslhafen / Beverungen – Holzminden / Bodenwerder
Zahlreiche Highlights liegen am heutigen Wegesrand: die Stadt Fürstenberg mit ihrer Porzellanmanufaktur und die alte Hansestadt Höxter mit mehr als 160 denkmalwürdigen Gebäuden, zumeist Fachwerkhäusern. Die Kleinstadt Beverungen hat noch viel von ihrem historischen Gesicht erhalten. Holzminden ist bekannt durch die Herstellung von Aromaessenzen und Parfümölen. Eine Übernachtung in Holzminden/Bodenwerder.

4. Tag | 26 bis 55 km | Holzminden / Bodenwerder – Hameln / Rinteln
So manches romantische Dorf am Wegesrand lädt zum Verweilen ein. Das Schloss Corvey, die ehemalige Reichsabtei bei Höxter, bietet eine reizvolle Mischung aus Kunst und Kultur. Das romantische Städtchen Bodenwerder wurde bekannt durch den weltweit berühmten Lügenbaron von Münchhausen. Die Rattenfängerstadt Hameln besticht mit einer intakten Altstadt, wundervollen Fachwerkhäusern und Bauten im typischen Stil der Weserrenaissance aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Eine Übernachtung in Hameln/Rinteln.

5. Tag |41 bis 69 km | Hameln / Rinteln – Minden
Bei Porta Westfalica durchbricht der Fluss das Wiehen- und Wesergebirge und erreicht die norddeutsche Tiefebene. Unterwegs bietet das Städtchen Rinteln aus dem 13. Jahrhundert zahlreiche Bauten der Weserrenaissance. Minden war einst im Mittelalter eine blühende Handelsstadt, wurde aber im 2. Weltkrieg stark zerstört. Im Rahmen einer vorbildlichen Stadtsanierung konnte sie wieder aufgebaut werden. Eine Übernachtung in Minden.

6. Tag | 63 km | Minden – Nienburg
Nach den Mittelgebirgen überwiegt heute eine romantische, geschützte Auenlandschaft – die Mittelweser. Weit blicken Sie über das flache Land mit Wiesen, schwarz-weiß gefleckten Kühen, vereinzelten Bauernhöfen und zahlreichen Windmühlen. Für Nienburg waren die starken Festungsanlagen charakteristisch und auch heute noch ist die hübsche Altstadt überaus sehenswert. Eine Übernachtung in Nienburg.

7. Tag | 57 km | Nienburg – Verden
Die geschichtsträchtige Landschaft der Mittelweser, die Grafschaft Hoya, wird heute auf dem Weser-Radweg durchquert. In dieser ausgeprägten Wesermarsch findet man ursprüngliche Dörfer und vereinzelte Gehöfte. Nach dieser Naturetappe bietet Verden einen krönenden Abschluss. Das Wahrzeichen dieser Stadt ist der Dom. Verden ist bekannt als Reiter- und Pferdestadt. Eine Übernachtung in Verden.

8. Tag | 53 km | Verden – Bremen
Abseits der Straßen und durch parkähnliche Gebiete führt der Radweg autofrei in die Innenstadt von Bremen. Die Stadt hat als zweitgrößter Nordseehafen große Bedeutung in der Schifffahrt und im Überseehandel. Sehenswert sind das Schnoorviertel, der Roland und das Denkmal der Bremer Stadtmusikanten. Individuelle Rückreise am Nachmittag oder Sie beginnen Ihren Verlängerungstag und genießen die Hansestadt Bremen ausgiebig. Keine weitere Übernachtung in Bremen, optional buchen wir für Sie gerne Zusatznächte.

Die Region verfügt über ein ausgezeichnetes Radwegenetz. Sie folgen meist dem Weserradweg. Die Etappen sind flach, nur am 2. und 4. Tag sind nachmittags Steigungen (50 bis 100 Höhenmeter) zu überwinden.

 

Radstrecke

Tag 1

Anreise Hannoversch-Münden

Tag 2

46 bis 55 km - Bad Karlshafen / Beverungen

Tag 3

37 bis 55 km - Holzminden / Bodenwerder

Tag 4

26 bis 55 km - Hameln / Rinteln

Tag 5

41 bis 69 km - Minden

Tag 6

63 km - Nienburg

Tag 7

57 km - Verden

Tag 8

53 km - Bremen

  • Preisklasse
    Start
    Ende
    Gruppengröße
    Preis
     
  • Preisklasse Anreise täglich 04 April - 25 April und 01 Okt - 13 Okt
    Start
    Ende
    1Personen - keine Obergrenze
     

    Erwachsene ( 1 Personen - keine Obergrenze ) 589,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Weser Reise individuell light
    € 189.00 / Person
    Leihrad mit Satteltasche Weser Reise individuell light
    € 79.00 / Person
    Halb Pension Weser Reise individuell light
    € 175.00 / Person
    Einzelzimmer Weser Reise individuell light
    € 196.00 / Person
  • Preisklasse Anreise täglich 26 April - 16 Mai und 01 Aug - 30 Sept
    Start
    Ende
    1Personen - keine Obergrenze
     

    Erwachsene ( 1 Personen - keine Obergrenze ) 615,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Weser Reise individuell light
    € 189.00 / Person
    Leihrad mit Satteltasche Weser Reise individuell light
    € 79.00 / Person
    Halb Pension Weser Reise individuell light
    € 175.00 / Person
    Einzelzimmer Weser Reise individuell light
    € 196.00 / Person
  • Preisklasse Anreise täglich 17 Mai - 31 Juli
    Start
    Ende
    1Personen - keine Obergrenze
     

    Erwachsene ( 1 Personen - keine Obergrenze ) 645,00 /Person

    - +

    Trip Extras:

    E-Bike Weser Reise individuell light
    € 189.00 / Person
    Leihrad mit Satteltasche Weser Reise individuell light
    € 79.00 / Person
    Halb Pension Weser Reise individuell light
    € 175.00 / Person
    Einzelzimmer Weser Reise individuell light
    € 196.00 / Person

Leistungen individuell light

  • 7 Übernachtungen mit Frühstuck in 3- und 4-Sterne-Hotels (abweichend von den ausgeschriebenen)
  • Karten- und Informationsmaterial
  • Gepäckbeförderung
  • GPS-Daten verfügbar

 

Radwandern ist eine Reiseform, die von Ihnen mehr an körperlicher Mitwirkung aber auch an Improvisationsgabe (z. B. bei Regenschauer, Fahrrad-Panne) und Flexibilität verlangt als eine herkömmliche Pauschalreise. Sie sollten Ihr Fahrrad so gut beherrschen, dass Sie sich auf den Verkehr konzentrieren können und sich auch auf Naturwegen oder bei Nässe noch sicher fühlen. Sie selbst müssen entscheiden, ob Ihre Gesundheit den Anforderungen einer solchen Radtour gewachsen ist. Im Zweifelsfall konsultieren Sie Ihren Arzt. Grundsätzlich sind unsere Radstrecken für Freizeitradler aller Altersstufen mit guter Gesundheit und einer Spur Sportsgeist problemlos zu bewältigen. Scheuen Sie sich nicht, eine Erholungspause einzulegen um zu neuen Kräften zu kommen.

Noch keine Rezensionen

Schreibe jetzt die erste Rezension zu “Die Weser Radreise – individuell”