Unser Reiseleiter-Team

Unser Team besteht aktuell aus ca. 15 bis 20 Reiseleiter*innen. Die meisten von ihnen sind uns bereits seit Jahren verbunden. Hier stellen wir Ihnen einige vor:

Mark 1 scaled e1615898383148

Mark

Mein Weg zu WEINRADEL

Seit 2001 begleite ich regelmäßig Touren für WEINRADEL. Da ich u. a. Geographie auf Lehramt studiert habe und das Reisen schon immer eine Leidenschaft von mir gewesen ist; habe ich seitdem überwiegend als Reiseleiter gearbeitet. Ich lebe als emigrierter Westfale glücklich in Köln und arbeite u. a. zusätzlich als Nachhilfelehrer und für Jacques Weindepot.

Meine Lieblingsreisen

Schwer zu sagen: Alle Radreisen bieten eine gelungene Mischung aus Naturerlebnis, gehobener Hotellerie und kulinarischen Genüssen sowie Kultur und Spaß. Kulinarisch ist meine Lieblingsreise Florenz- Rom, landschaftlich ist es die Rioja-Tour. Die Provence-Touren (Provence Kultur und Provence Natur) sind ein Gesamtkunstwerk ebenso wie die legendäre Kuba-Radreise, die ich konzipieren durfte und begleite.

Thomas

Mein Weg zu WEINRADEL

Seit 2002 arbeite ich als Reiseleiter für WEINRADEL. Ich reise schon immer viel, bin leidenschaftlicher Radfahrer und interessiere mich für Geschichte (Studium) und fremde Länder (Land & Leute). Da ich zudem gut mit Leuten kann und gerne esse und trinke, bin ich in diesem Job genau richtig.

Meine Lieblingsreisen

In Europa ist es La Rioja: Viel Radfahren, guter Wein, super Landschaft und, sehr wichtig, das Unbekannte: Die meisten Gäste wissen gar nicht, was für tolle Dinge auf sie warten, und sind begeistert. Unter unseren Fernreisen ist es Rajasthan (leider aktuell nicht im Programm): Die Radreise durch "Incredible India" ist so komplett anders als alle andere Reisen, man befindet sich mit dem Rad mitten im wahren indischen Leben und hinter jeder Biegung wartet eine andere Überraschung.

TT 1
F:1  I:S  QT:2  MT:+63

Christian

Mein Weg zu WEINRADEL

Mein Geschichtsstudium führte mich nach Brüssel und Berlin. Seit 2003 erkunde ich in den Sommermonaten als WEINRADEL-Reiseleiter die schönsten Regionen Europas. Mit netten Menschen auf dem Fahrrad eine Landschaft und ihre Kultur zu entdecken und zu genießen, ist für mich die ideale Art des Reisens. In der zweiten Jahreshälfte bin ich in Berlin im Bereich Museumspädagogik unterwegs. Das bewegungseingeschränkte Jahr 2020 habe ich als Weinverkäufer verbracht.

Meine Lieblingsreisen

Für die Kulturlandschaften in Frankreich und Italien kann ich mich immer wieder aufs Neue begeistern. Besonders gefallen mir die kleineren Orte abseits der großen Touristenströme. Auf der Berlin-Radreise, die ich ausgearbeitet habe und begleite, kann man ebenso wie an der Ostsee Plätze genießen, die von Reisebussen gar nicht angesteuert werden können. In Marokko kommen wir durch Gegenden und Dörfer, die auch von Fahrradreisenden nur äußerst selten besucht werden.

Jakob

Mein Weg zu WEINRADEL

Seit 2009 lebe ich in grüner Nähe von Barcelona/Spanien. Auf einer meiner Radreisen im Norden Portugals habe ich zum ersten Mal eine WEINRADEL-Gruppe getroffen. Es entstand der Wunsch; mein Radfahr-Hobby zum Beruf zu machen. 2015 konnte ich mit WEINRADEL diesen Schritt machen.

Meine Lieblingsreisen

Die Möglichkeit; mit dem Fahrrad authentische, wenig bekannte und dünn besiedelte Ecken von Spanien entdecken zu können, macht die Reisen auf der iberischen Halbinsel zu meinen persönlichen Highlights. Kulturelle Einblicke und landschaftlich einzigartige Ausblicke konnte ich so schon mit vielen Gästen teilen. Auch auf anderen WEINRADEL-Radreisen mag ich besonders den persönlichen Rahmen, dazu die schönen Radstrecken, das kulturelle und das kulinarische Reiseprogramm.

Jakob_1
Falk 1 scaled

Falk

Mein Weg zu WEINRADEL

2015 suchte ich einen spannenden und abwechslungsreichen Job für den Sommer und daraus sind nun 6 Jahre geworden. Als Wahl-Berliner und Weltbewohner interessiere ich mich für verschiedene Kulturen und bin immer offen für neue Leute. Ich höre und erzähle gerne alte und neue Geschichten. Und in der Kombination mit gutem Essen und meinem Spaß am Fahrradfahren ist der Job bei WEINRADEL genau der richtige für mich.

Meine Lieblingsreisen

Meine Lieblingsreisen sind die, die ich selbst noch nicht kenne. Sie bedürfen zwar viel Einarbeitung, zeigen aber dafür viel Neues und oft Unerwartetes auf.

Philipp

Mein Weg zu WEINRADEL

Nach dem Abschluss meines Sportstudiums in Köln 2017 durfte ich meine Faszination für Kultur, den Radsport und das Reisen zu einem Job vereinen. Die immer neuen Erlebnisse und Begegnungen als Reiseleiter bei WEINRADEL sind für mich seither eine stets willkommene Abwechslung neben meinem angeschlossenen Geschichtsstudium (Lehramt). Daher freue ich mich auf jede neue WEINRADEL-Tour als wäre es meine Erste.

Meine Lieblingsreisen

Wie es meine Studienwahl schon erahnen lässt, sind meine Lieblingsreisen bei WEINRADEL diejenigen, die Sport (ein, zwei Bergetappen sollten auf einer Radreise schon dabei sein) und Geschichte (ohne Griechen und Römer gäbe es schließlich keinen Wein in Europa) miteinander verbinden. Das schaffen allerdings viele Touren, weshalb ich nicht die eine Lieblingstour habe. Ganz oben mit dabei sind die Zehn-Seen-Tour, das Elsass und die Kreta-Radreise (leider aktuell nicht im Programm).

Philipp 1 scaled
Bastian 1 scaled e1615906544773

Bastian

Mein Weg zu WEINRADEL

Nach meinem Studium der Asien- und Afrikawissenschaften an der Humboldt Universität und verschiedenen Jobs in Berliner Büros hat mich das Fernweh und die Sehnsucht nach den Bergen gepackt. Und so habe ich 2017 meine Koffer gepackt und bin in die französischen Pyrenäen gezogen. Mit dem Umzug nach Frankreich begann auch meine Tätigkeit als Reiseleiter bei WEINRADEL. Da ich ja quasi schon vor Ort bin, begleite ich die Radtouren in der Provence und an der Loire.

Meine Lieblingsreisen

Besonders gerne fahre ich die Provence-Natur-Radreise durch das bergige Hinterland der Provence. Die einmalige Landschaft mit ihren schroffen Felsen, den ruhigen Tälern und natürlich den duftenden Lavendelfeldern reizt mich immer wieder. Als abschließendes Highlight der Tour begeistert mich Avignon mit dem Papstpalast und seinem mittelalterlichen Stadtkern jedes Mal aufs Neue.

Lorenzo 

Mein Weg zu WEINRADEL

Ich komme ursprünglich aus Bozen, bin gelernter Vitaltrainer und lebe derzeit in Wien, wo ich Umweltmanagement studiere. Die schönste Art, ein Land zu entdecken, ist aus meiner Sicht eine Fahrradreise. Ich bin seit meiner ersten WEINRADEL-Tour im Jahr 2018 fasziniert und begeistert von den Begegnungen mit Menschen, Ländern und Kulturen. Als Reiseleiter arbeite ich dafür, die Reise für die Gäste zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Meine Lieblingsreisen

Alle Touren führe und fahre ich liebend gerne. In kulinarischer und historischer Hinsicht sind die Radreisen in der Toskana und im Veneto meine Lieblingstouren. Die 10-Seen-Tour im Salzkammergut sowie die Reise in Südtirol (aktuell leider nicht im Programm) sind meine Favoriten, wenn es um Landschaft und Kultur geht.

Lorenzo 1

Und hier sind noch unsere ehemaligen Büro-Mitarbeiter Jan-Uwe und Marcel:

Jan Uwe 1

Jan-Uwe

Mein Weg zu WEINRADEL

1994 kam ich während meines Geographiestudiums in Aachen über einen Aushang zu WEINRADEL und lernte dann im Laufe der nächsten 14 Jahre die Radreisen im Innen- und Außendienst kennen und lieben. Seit 2011 lebe ich in Wien, arbeite inzwischen in der Krankenpflege und begleite in meinem Urlaub noch gerne die eine oder andere WEINRADEL-Tour.

Meine Lieblingsreisen

Meine Lieblingsreisen sind die Toskana-Touren im Frühjahr, wenn der Mohn blüht, und die Provence-Touren im Juni, wenn das Lila des Lavendels das Auge erfreut. Und ich liebe die Périgord-Tour im Herbst (leider aktuell nicht im Programm), wenn sich der Nebel über der Dordogne hebt und sich eine fantastische Kultur-Landschaft offenbart. Alle drei Radreisen verbindet eine gute Küche, hervorragende Weine und einmalige Kunstschätze.

Marcel

Mein Weg zu WEINRADEL

Seit Beendigung meines Studiums (Geographie, Wirtschaftsgeographie und Spanisch) in Aachen 2010 habe ich lange Jahre als Reiseleiter und im Büro für WEINRADEL gearbeitet. Reisen, Fremdsprachen, erdkundliche und geschichtliche Themen haben mich schon immer interessiert, dies ließ sich in diesen Funktionen wunderbar vereinbaren. Inzwischen habe ich mich beruflich verändert, begleite aber gerne noch sporadisch die eine oder andere WEINRADEL-Radreise.

Meine Lieblingsreisen

Auf der Extremadura-Tour fasziniert mich besonders der Kontrast zwischen der Millionenmetropole Madrid und dem ursprünglichen, teils fast menschenleeren Zentralspanien. Inmitten einer bizarren, wunderschönen Landschaft tauchen später wie aus dem Nichts historisch bedeutende Städte wie Ávila oder Cáceres auf. Die Weser-Radreise kombiniert vieles, was Deutschland so interessant macht: Schlösser und Burgen, Märchen und Sagen, Wälder und Flüsse, Kulinarik und städtebauliche Highlights.

Marcel 1